Hallo Studium...

Es sind noch immer Anmeldungen zum Wintersemester 2020/2021 möglich. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kontakt zu uns
Journal : Everything University!

Alles zum Medizinstudium im Ausland...

medizin-in-europa.de / Journal / Mein Weg nach Prag

Mein Weg nach Prag


Mein Wunsch ist es, Medizin zu studieren, aber aufgrund meines Abiturschnittes von 2,3 schien mir dieser Wunsch vorerst verwehrt zu bleiben.
Nach einer ausgiebigen Recherche im Internet bin ich auf die Möglichkeit des Medizinstudiums im Ausland gestoßen und ziemlich schnell war für mich klar, dass einzig und allein das Studium im Ausland die sofortige Lösung auf einen Medizinstudienplatz in nächster Zeit sein würde, da ich keine weiteren 6 Jahre auf einen Studienplatz warten und keine Unsummen für stark risikobehaftete Studienplatzklagen investieren wollte.

Ich habe vor meinem Medizinstudium bereits ein Freiwilliges Soziales Jahr im Rettungsdienst und die Ausbildung zum Rettungssanitäter abgeschlossen und bin sehr glücklich, diese Erfahrungen gemacht zu haben. Während dieses Jahres habe ich viele Interessante Menschen kennen lernen dürfen, unter anderem auch deutsche Ärztinnen und Ärzte, die im Ausland studierten und mich in meinem Vorhaben ermutigten.

Nach weiterer Recherche und diversen Telefonaten mit verschiedensten Studienplatzvermittlungen, wurde ich auf Medizin in Europa aufmerksam. Mir wurde direkt vieles weitere zu den Universitäten, der Bewerbung und der Vorbereitung erklärt. Ich hatte das Gefühl, dass man mich nicht nur einfach schnellstmöglich an irgendeiner Universität unterbringen wollte, um eine Zahlung auf Erfolgsanspruch zu erhalten, wie es mir bei vorigen Studienplatzvermittlungen oftmals so vorkam, sondern, dass man wirklich auf mich einging und mir immer ehrlich und kompetent alle Fragen beantwortete. Auch dass die Inhaber von Medizin in Europa beide selbst Medizin in Prag studiert hatten und wirklich wussten von was sie reden, war für mich einer der entscheidenden Punkte, die Unterstützung von Medizin in Europa anzufordern.
Wer bei seiner Bewerbung auf einen Medizinstudienplatz die Hilfe einer Vermittlungsagentur in Anspruch nehmen möchte, dem kann ich Medizin in Europa nur empfehlen. Allerdings ist auch eine sehr gute Vermittlungsagentur nicht der alleinige Schlüssel zum Erfolg, denn trotz Unterstützung: die Vorbereitung für den Aufnahmetest liegt in den eigenen Händen. Eine Bewerbung auf eigene Faust kann aber genauso gut zum Erfolg führen.

Mir wurden alle relevanten Themen genannt und zahlreiche Beispielfragen sowie Buchempfehlungen zur Verfügung gestellt, deren Beantwortungen bei der Testvorbereitung sehr geholfen haben.

Bei der Bewerbung stand man mir jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite.Mein Weg nach Prag

Ich habe dann bereits im Januar angefangen für den Aufnahmetest im Juni zu lernen. Sicherlich wäre der Test auch mit geringerem Lernaufwand zu bestehen gewesen, allerdings kann ich nur jedem empfehlen den Test nicht auf die leichte Schulter zu nehmen! Schließlich ist dieser auch schon eine ganz gute Vorbereitung auf das kommende Studium.

Den Schwerpunkt der Vorbereitung setzten die Naturwissenschaften: Biologie, Chemie und Physik sowie grobes anatomisches und physiologisches Wissen über den Menschen. Das Niveau ging nicht selten über das des Abiturs hinaus und gerade in Chemie, das ich in der 10. Klasse abgewählt habe, hatte ich Aufholbedarf.
Ich konnte dann aus mehreren Testterminen wählen und entschied mich für einen der früheren Termine Ende Juni in Berlin, der eigens von Medizin in Europa organisiert wurde.

Neben den bereits erwähnten Naturwissenschaften wurden auch Fragen zum Bereich Logischem Denken gestellt und noch ein anschließendes Interview geführt. Auch für diese beiden Teilbereiche hat man wertvolle Tipps und Themen zur Verfügung gestellt bekommen.

Gut vorbereitet, habe ich dann am Aufnahmetest teilgenommen und letztendlich auch bestanden. Gleichzeitig konnte ich schon ein paar meiner zukünftigen Kommilitonen/innen kennen lernen und erste Kontakte knüpfen.

Ich freue mich nun auf mein bevorstehendes Studium in Prag.
Dies ist ein Beitrag von Gianluca.
Gianluca studiert in englischer Sprache an der 2. Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Studienort für Dich selbst und möchtest weitere Informationen zum Studium in Prag?

Die wichtigsten Fakten zum Studium in Prag (Zweite Medizinische Fakultät) auf einen Blick:

Angebotene Studiengänge:
Humanmedizin

Studiengebühr Humanmedizin:
6.270 Euro/Semester*

Studienanfang:
zu jedem Wintersemester

Aufnahmetests für das Studienjahr 2020/2021:
leider noch nicht bekannt
Du hast spezielle Fragen zum Studium in Prag oder einem anderen Ort?

Weitere Beiträge
Das Medizinstudium auf Englisch ist nicht schwer! von Max

Ein NC Studium in Deutschland von Max

zur Übersicht.

Hinweis: Mit * gekennzeichnete Eurobeträge basieren auf Umrechnungen aus Landeswährungen und unterliegen Kursschwankungen. Die angezeigten Umrechnungen basieren auf dem Kurs vom 3. August 2020, 1 Euro entspricht 26,32 Tschechischen Kronen.