Hallo Studium...

Es sind noch immer Anmeldungen zum Wintersemester 2022/2023 möglich. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kontakt zu uns
Journal : Everything University!

Alles zum Medizinstudium im Ausland...

medizin-in-europa.de / Journal / Zu alt für das Medizinstudium im Ausland?

Zu alt für das Medizinstudium im Ausland?


Uns ging das bestimmt allen so. Die Frage, bekomme ich in Deutschland einen Studienplatz und wenn ja, wann. Lohnt es sich zu warten? Soll ich vorher noch eine Berufsausbildung machen, um meine Chancen zu erhöhen? Vielleicht klappt ja doch noch das Losverfahren.

Ich bin diesen Weg gegangen. Ich habe eine 3-jährige Berufsausbildung gemacht, Berufserfahrung gesammelt und es hat trotzdem nicht gereicht. Jedes Jahr gab es mit dem Ablehnungsbescheid wieder eine neue Enttäuschung, trotz meinen zahlreichen Wartesemestern. Deswegen habe ich den Entschluss gefasst, dass es so nicht weitergeht! Ich will ja schließlich auch irgendwann mit dem Studium fertig sein und als Ärztin arbeiten können.

Dann bin ich also doch auf die Suche nach einer Möglichkeit gegangen, um im europäischen Ausland Medizin studieren zu können. Natürlich waren die staatlichen Universitäten in Österreich auch auf meiner Liste. Aber als ich nach wiederholten Malen den Med-AT auch wieder nicht bestanden habe, habe ich verstanden, dass ich wohl doch weiter schauen muss.

Als ich mich dann mit der Hilfe von medizin-in-europa.de in Brünn (Brno) an der Masaryk Universität beworben habe und endlich meinen langersehnten Studienplatz bekommen habe, konnte es nun endlich losgehen. Die letzten Tage in meiner ehemaligen Arbeit haben mich einige Kollegen noch aufgebaut mit den Worten: „Du wirst bestimmt eine der Ältesten dort sein. Aber mach dir da nichts draus, du kannst endlich studieren!“. So hatte ich da noch nie drüber nachgedacht. War ich wirklich schon so „alt“? Vielleicht sogar zu alt, um noch mit so einem langen Studium anzufangen?

Da musste ich mir natürlich nochmal Gedanken darüber machen. Im ersten Semester war ich 23 Jahre alt und wenn alles gut klappt und ich nach 12 Semestern fertig bin, wäre ich beim Abschluss 29, fast 30 Jahre alt. Ganz abhängig von dem Facharzt meiner Wahl, kann es sehr gut sein, dass ich erst mit 38 Jahren aus der Assistenzarztzeit raus bin. Aber Arbeit ist ja nicht alles im Leben, wann klappt es dann noch mit der Familienplanung? Während des Studiums im Ausland geht es ja nicht so leicht. Da zieht einem die Sprachbarriere leider einen Strich durch die Rechnung. Also wohl doch in der Assistenzarztzeit.

Gleichzeitig habe ich mir auch Gedanken über meine Mitstudierenden gemacht. Kommen die alle gerade erst von der Schule und sind deswegen gerade erst frisch volljährig geworden? Finde ich dann Ansprechpartner in meinem Alter, mit denen ich auf einer Wellenlänge bin? Ganz viele solcher Fragen sind mir dann kurz vor Studienbeginn in den Kopf geschossen.

Letztendlich hat sich alles ganz anders entwickelt. Im ersten Semester waren wir altersmäßig schon sehr gemischt. Natürlich war ich eine der Älteren, aber die Abstände waren gar nicht so stark, wie ich anfangs befürchtet habe. Außerdem lernt man ziemlich schnell viele Mitstudierende in den anderen Semestern kennen. Sowohl höhere Semester, als dann auch untere Semester. Und dann spielt das Alter wirklich gar keine große Rolle mehr!

Und was die Familienplanung angeht, weiß man ja, dass man da nicht viel planen kann und es doch öfter anders läuft als gedacht. Da bringt es einem gar nichts, sich vorher schon verrückt zu machen.

Ich bin jetzt im sechsten Semester in Brünn und kann nur sagen, dass sich alle meine Zukunftsängste wegen dem Alter langsam immer mehr in Luft auflösen. Das „Alter“, die Berufsausbildung und die damit verbundene Reife haben mir eher im Studium bisher sehr viel geholfen! So kann ich oftmals vergleichsweise mit den anderen Studenten Stresssituation leichter einschätzen und durchstehen.
Dies ist ein Beitrag von Svenja.
Svenja studiert in englischer Sprache an der Medizinischen Fakultät der Masaryk Universität in Brünn.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Studienort für Dich selbst und möchtest weitere Informationen zum Studium in Brünn?

Die wichtigsten Fakten zum Studium in Brünn auf einen Blick:

Angebotene Studiengänge:
Humanmedizin
Zahnmedizin

Studiengebühr Humanmedizin:
6.700 Euro/Semester*

Studiengebühr Zahnmedizin:
7.310 Euro/Semester*

Studienanfang:
zu jedem Wintersemester

Aufnahmetests für das Studienjahr 2022/2023:
2. Juli 2022 (in München)
Du hast spezielle Fragen zum Studium in Brünn oder einem anderen Ort?

Wissenswertes
Wir freuen uns, dass Svenja beim Medizinstudium an der Masaryk Universität in Brünn (Brno) angekommen ist und sich wohlfühlt.

Bezüglich der Sprachbarrieren bei der Familienplanung empfehlen wir die Möglichkeit eines Sprachtandems ;).

Weitere Beiträge
Paternoster fahren und Kängurus besuchen von Franziska

Medizinstudium im Ausland - Tipps zur Finanzierung von Svenja

zur Übersicht.

Hinweis: Mit * gekennzeichnete Eurobeträge basieren auf Umrechnungen aus Landeswährungen und unterliegen Kursschwankungen. Die angezeigten Umrechnungen basieren auf dem Kurs vom 21. Mai 2022, 1 Euro entspricht 24,64 Tschechischen Kronen.