Hallo Studium...

Es sind noch immer Anmeldungen zum Wintersemester 2022/2023 möglich. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kontakt zu uns
Journal : Everything University!

Alles zum Medizinstudium im Ausland...

medizin-in-europa.de / Journal / Wechsel nach Deutschland - erfolgreich und doch in Prag geblieben

Wechsel nach Deutschland - erfolgreich und doch in Prag geblieben


So schön das Medizinstudium im Ausland ansich, das Medizinstudium in Prag oder auch Prag generell ist, eventuell spielst du mit dem Gedanken, während deines Medizinstudiums im Ausland nach Deutschland zu wechseln. Das Studium in Prag ist teuer, anspruchsvoll, am Ende hast du einen ausländischen Abschluss - viele wollen deshalb am liebsten nur die ersten zwei Jahre im Ausland studieren und dann den Absprung nach Deutschland vornehmen. Wie das anzustellen ist und wie man sich erfolgreich durch den Bürokratiejungel kämpft, hängt ein bisschen vom Bundesland ab, aus dem du kommst, aber größtenteils sollte es sehr ähnlich ablaufen. Hier berichte ich von meinen Erfahrungen - und warum ich am Ende trotz Studienplatz in Prag geblieben bin!

Du kannst während des Medizinstudiums im Ausland nach Deutschland wechseln
Ein Wechsel nach Deutschland, hier Heidelberg, ist eine Möglichkeit

Wann sollte man während des Medizinstudiums im Ausland am besten nach Deutschland wechseln?


Theoretisch darfst Du jederzeit nach Deutschland wechseln und es gibt prinzipiell zwei Möglichkeiten (Einzelheiten dazu siehe unten):

Eine Bewerbung auf das erste Fachsemester
Du beginnst Dein Medizinstudium an der Karlsuniversität in Prag bzw. fängst mit dem Medizinstudium im Ausland an. Diese Zeit kann Dir in Deutschland als Wartesemester angerechnet werde, da Du Medizin im Ausland studierst und eben nicht in Deutschland. Du bewirbst dich dann auf das erste Fachsemester über hochschulstart und hast vielleicht Erfolg :-) Auf diese Weise kannst Du, wenn Du an einer Universität in Deutschland zugelassen wirst, das Studium neu beginnen. Meiner Meinung nach lohnt sich dies nur, wenn du möglichst schnell, z.B. innerhalb der ersten zwei Semester, nach Deutschland wechselst; ein Platz im ersten Semester ist relativ schwierig zu bekommen.

Eine Bewerbung auf ein höheres Fachsemester
Bei einer Bewerbung zum Medizinstudium auf ein höheres Fachsemester stehen Deine Chancen oft besser. Du beginnst hierfür Dein Medizinstudium im Ausland und sammelst erstmal Scheine. Dann lässt Du Dir diese anrechnen (Einzelheiten siehe unten), bewirbst Dich auf ein höheres Fachsemester und setzt Dein Studium in Deutschland fort. Auch hier zwei Möglichkeiten:

Bewerbung mit allen Fächern des Physikums
Du belegst alle Fächer, die ins Physikum zählen, lässt Dir Dein Physikum anrechnen und bewirbst Dich auf ein klinisches Fachsemester, also in der Regel auf das fünfte Fachsemester. Dieser Weg ist sehr elegant, da er mit wenig bis gar keinem Zeitverlust einher geht und keine erneute Abfrage des Physikumswissens erfolgt!

Bewerbung mit vielen Fächern des Physikums
Du belegst möglichst viele, aber nicht sämtliche Fächer, die ins Physikum rein zählen, lässt Dir die einzelnen Scheine anrechnen, wechselst in ein höheres Fachsemester (in der Regel das dritte oder das vierte), setzt Dein Medizinstudium in Deuschland fort, musst aber die noch fehlenden Fächer für das Physikum nachholen und das Physikum selbst mitschreiben. Hier musst Du mit einem Zeitverlust von drei bis vier Semestern rechnen und stehst dem erhöhten Lernaufwand für das Physikum gegenüber. Dafür sind Plätze in höheren Fachsemestern leichter zu bekommen.

Einzelheiten:
Zur Bewerbung auf das erste Fachsemester:
Eventuell (und im Zweifel abhängig von der jeweiligen Universität an der Du zum Medizinstudium zugelassen wirst) kannst Du Dir einzelne Leistungen anrechnen lassen, wie z.B. ein Laborpraktikum. Aber in den allermeisten Fällen (besonders, wenn Du erst maximal zwei Semester Medizin im Ausland studiert hast) wirst Du alles von vorne belegen müssen. In diesem Fall profitierst nur von Deinem bereits während des Medizinstudiums im Ausland erlernten Wissen. Hinzu kommt, dass Du Deinen Medizinstudienplatz dann über die reguläre Studienplatzvergabe bekommst. Das bedeutet, Du bräuchtest bereits relativ gute Ausgangsvoraussetzungen (Abischnitt, etc.), um mit den wenigen Wartesemestern aus dem Ausland einen Erstsemesterplatz für das Medizinstudium in Deutschland zu ergattern.

Zu Bewerbung auf ein höheres Fachsemester:
Wie kannst du dir einzelne Prüfungsleistungen/Scheine in Deutschland anrechnen?
Dafür musst du Kontakt mit "Deinem" Landesprüfungsamt (LPA) aufnehmen, das ist in dem Bundesland, in dem du geboren wurdest. Auf der Internetseite solltest du Informationen zu "Anrechnung ausländischer Studienleistungen" finden. (Eine Liste der Landesprüfungsämter in Deutschland und Informationen, welches für Dich zuständig ist, sowie allen Ansprechpartnern und Telefonnummern findest Du übrigens im Journalartikel Dein zuständiges Landesprüfungsamt in Deutschland) Oft gibt es eine Checkliste, welche Formulare du einreichen musst. Dazu gehören in der Regel jedoch immer

  • Transcript of Records: das kannst du an deiner Uni beantragen (es entspricht einer Übersicht über alle bisher erbrachten Leistungen)
  • Abiturzeugnis
  • Passkopie
  • Nachweise über abgeleistete Krankenpflegepraktika
  • Ggf. Erklärung über den Inhalt bestimmter Kurse
  • Ggf. Geburtsurkunde

Aber Achtung: Die Bearbeitung Deiner Unterlagen kann Wochen dauern! Beginne also rechtzeitig damit, wenn du einen Wechsel vorhast.

Noch mal Achtung: Die Bearbeitung kostet Geld, bei mir waren es 50 Euro, und zwar pro Einsendung von Unterlagen: Daher ist es am besten, Du sammelst erst ein Häufchen Scheine und schickst dann alle zusammen ein.

Nach Bearbeitung bekommst Du eine Bescheinigung, die Dir bestätigt, dass deine Leistungen äquivalent zu den deutschen Leistungen sind.
Um Dir das Physikum anrechnen zu lassen, musst Du auch 3 Monate Krankenpflegepraktikum vorweisen!

Wie bewirbst Du Dich auf ein höheres Fachsemester?
Die Bewerbung auf höhere Fachsemester verläuft nicht mehr zentral über eine Vergabestelle wie hochschulstart, sondern direkt an den Universitäten bzw. die Medizinischen Fakultäten. Du musst also auf den einzelnen Internetseiten der jeweiligen medizinischen Fakultäten recherchieren,

  • ob sie Bewerbungen in höhere Fachsemester zulassen
  • ob sie diese nur zum Winter- oder auch zum Sommersemester zulassen
  • welche Unterlagen Du dorthin schicken musst
  • bis zu welcher Frist die Unterlagen bei der Uni vorliegen müssen

Das ist aufwändig und jede Universität hat ihre eigenen Zulassungsbedingungen. Manchmal zählt auch der Abischnitt wieder mit rein. Wenn Du also einen Abischnitt hast, der noch recht gut ist (z.B. gerade noch mit einer 1 vor dem Komma), aber mit dem Du in Deutschland keinen Platz über hochschulstart mehr bekommen hast, dann lohnt es sich, sich an diesen Unis zu bewerben.

Deine Studienplatzzusage:
Es kann sein, dass Du z.B. schon alle Voraussetzungen für das 5. Semester erfüllst, aber trotzdem nur z.B. für das 4. Semester zugelassen wirst. Dann musst Du leider im 4. Semester einsteigen und warten, bis Du im 5. Semester bist, um dann weiter zu studieren. Sicherlich kannst Du die Zeit aber sinnvoll nutzen. Wenn Dir das Physikum bereits angerechnet wurde, könntest Du Dich an der deutschen Universität z.B. schon mal nach einer Doktorarbeit umsehen, denn damit beginnen die meisten deutschen Studierenden ja bereits während des Studiums.

Meine Erfahrung:
Die Kommunikation mit dem LPA Niedersachsen ist sehr freundlich und aufschlussreich und die Bearbeitungszeit war mit ca einem Monat relativ kurz. Ich konnte mir vieles anrechnen lassen, aber leider hat es für das Physikum nicht ganz gereicht, was am Curriculum der Ersten Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag liegt: (Medizinische) Psychologie wird hier erst im 3. und 4. Studienjahr unterrichtet, ist aber in Deutschland ein Physikumsfach.
Beworben habe ich mich also auf höhere vorklinische Fachsemester an drei verschiedenen Universitäten und es wurde mir ein Platz angeboten! Nachdem die heißersehnte Zusage kam, die ernüchternde Feststellung: ich hätte insgesamt zwei Semester (eventuell sogar drei, das konnte mir die Uni nicht garantieren) länger studieren müssen. Mir persönlich war das zu lang, ich wollte in absehbarer Zeit meinen Abschluss machen. Ein Kommilitone von mir ist allerdings zu denselben Bedingungen an dieselbe Fakultät gewechselt, hat das Physikum nachgeholt, schreibt an seiner Doktorarbeit und ist sehr zufrieden, auch obwohl er drei Semester "verloren" hat.



Dies ist ein Beitrag von Franziska.
Franziska studiert in englischer Sprache an der 1. Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Studienort für Dich selbst und möchtest weitere Informationen zum Studium in Prag?

Die wichtigsten Fakten zum Studium in Prag (Erste Medizinische Fakultät) auf einen Blick:

Angebotene Studiengänge:
Humanmedizin
Zahnmedizin

Studiengebühr Humanmedizin:
9.240 Euro/Semester*

Studiengebühr Zahnmedizin:
9.240 Euro/Semester*

Studienanfang:
zu jedem Wintersemester

Aufnahmetests für das Studienjahr 2022/2023:
leider noch nicht bekannt
Du hast spezielle Fragen zum Studium in Prag oder einem anderen Ort?

Wissenswertes
Solltest Du weitere Fragen zu einem möglichen Wechsel nach Deutschland haben, sprich uns bitte unbedingt an. Du erreichst uns unter Kontakt.

Weitere Beiträge
Brazilian jiu jitsu, die Balance machts von David

Mein Clinical Introduction Examen - Allein einen Patienten untersuchen!? von David

zur Übersicht.

Hinweis: Mit * gekennzeichnete Eurobeträge basieren auf Umrechnungen aus Landeswährungen und unterliegen Kursschwankungen. Die angezeigten Umrechnungen basieren auf dem Kurs vom 13. August 2022, 1 Euro entspricht 24,35 Tschechischen Kronen.