Hallo Studium...
Kontakt zu uns
Journal : Everything University!

Alles zum Medizinstudium im Ausland...

medizin-in-europa.de / Journal / Startschuss: 3. Jahr!

Startschuss: 3. Jahr!


Endlich startet das neue Jahr pünktlich zum Oktoberbeginn nach einer überaus langen (dreimonatigen) Sommerpause und ich bin schon sehr darauf gespannt, was es uns bringen wird. Aus den höheren Jahren hat man schon Gerüchte gehört, dass es für uns Zahnmediziner das entspannteste werden soll und nachdem wir schon mit Biochemie, Anatomie und Physiologie abgeschlossen haben und damit quasi unser Vorphysikum absolviert haben, will ich dem mal blauäugig Glauben schenken.

Außerdem geht es für uns auch endlich mit dem Behandeln "richtiger" Patienten los und es müssen nicht mehr unsere Klassenkameraden dafür herhalten, denn ihren Zahnstatus kenne ich mittlerweile fast auswendig und jeder von uns ist durch diverse Scaling-Übungen auch schon zahnsteinfrei. Für den Anfang sollen wir aber dennoch erst Bekannte rekrutieren, und dadurch die Sprachbarriere umgehen. Unser Tschechisch-Unterricht wurde zwar offiziell durch eine Abschlussprüfung im Sommer beendet und wir haben auch diverse Floskeln für die Aufnahme der Anamnese gelernt, aber dennoch ist eine flüssige Unterhaltung für mich leider noch weit außer Reichweite. Allein deswegen bin ich froh, mich nicht für Humanmedizin entschieden zu haben, wo man ja sicherlich mehr mit dem Patienten kommunizieren muss. Eigentlich muss man sich davor allerdings auch nicht fürchten, denn gerade in der Anfangszeit steht uns noch eine Lehrerin zur Seite, die als Dolmetscherin fungiert und jederzeit aus prekären Situationen helfen kann.
Startschuss: 3. Jahr!
Ansonsten stehen trotzdem ein paar "gruselige" Fächer auf der Agenda, wie Pathologie, Pharmakologie und Mikrobiologie, dafür ist unser Stundenplan aber auch etwas entspannter, als in den vorigen Jahren und ich habe mir fest vorgenommen diese Zeit zu nutzen, um mich gut auf diese Hürden vorzubereiten. Dafür wird vorrausichtlich wieder die Stadt Bibliothek meine zweiten Heimat werden und ich werde viele Mittagspausen in der schönen Pilsner Altstadt verbringen, denn sie liegt direkt im Herzen der Stadt und sobald man aus dem ehrwürdigen Gebäude heraustritt, steht man quasi in einer wunderbaren Grünanlage, wo in den wärmeren Monaten auch immer überaus liebevoll diverse Blumen und Pflanzen angebaut werden.

Es gibt Gott sei Dank für uns Studenten auch mannigfaltig Möglichkeiten etwas für den - in der Bibliothek auffällig knurrenden - Magen zu tun. Entweder man nimmt im direkt anliegenden Park einen mitgebrachtes Lunchpaket zu sich oder mein Favorit für faule Tage: das Slunecnice, das eine Mischung aus Restaurant und "Fast Food" Kantine ist. Dort gibt es immer gesunde warme Leckereien und man hat die Möglichkeit, von einem ausladenden Salatbuffet zu nehmen und anschließend nach Gewicht zu bezahlen – genau das Richtige für den Studentengeldbeutel!

Jetzt freue ich mich auf die nächste Zeit - und primär schon auch auf die Lernpausen - und werde berichten, ob das mit meinem Vorsatz so gut geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe.
Dies ist ein Beitrag von Susanne.
Susanne studiert in englischer Sprache an der Medizinischen Fakultät der Prager Karlsuniversität in Pilsen.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Studienort für Dich selbst und möchtest weitere Informationen zum Studium in Pilsen?

Die wichtigsten Fakten zum Studium in Pilsen auf einen Blick:

Angebotene Studiengänge:
Humanmedizin
Zahnmedizin

Studiengebühr Humanmedizin:
5.610 Euro/Semester*

Studiengebühr Zahnmedizin:
6.360 Euro/Semester*

Studienanfang:
zu jedem Wintersemester

Aufnahmetests für das Studienjahr 2020/2021:
24. Juni 2020
Du hast spezielle Fragen zum Studium in Pilsen oder einem anderen Ort?

Wissenswertes
Da es im klinischen Abschnitt der Humanmedizin anfangs etwas kompliziert werden kann, wenn Du Deine Aufmerksamkeit zuvor mehr auf Biochemie als auf Tschechisch verlagert hast, werden die internationalen Gruppen regelmäßig mit tschechischen Studentinnen und Studenten durchmischt, die im Notfall für Dich übersetzen können.

Weitere Beiträge
Unliebsame Pausen zwischen den Vorlesungen? von Susanne

Bibliotheken zum Lernen in Prag von Emma

zur Übersicht.

Hinweis: Mit * gekennzeichnete Eurobeträge basieren auf Umrechnungen aus Landeswährungen und unterliegen Kursschwankungen. Die angezeigten Umrechnungen basieren auf dem Kurs vom 4. Juni 2020, 1 Euro entspricht 26,73 Tschechischen Kronen.