Hallo Studium...

Es sind noch immer Anmeldungen zum Wintersemester 2020/2021 möglich. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kontakt zu uns
Journal : Everything University!

Alles zum Medizinstudium im Ausland...

medizin-in-europa.de / Journal / Im Ausland Medizin studieren - die besten Gründe für ein Medizinstudium im Ausland

Im Ausland Medizin studieren - die besten Gründe für ein Medizinstudium im Ausland


Wenn es um die Entscheidung geht, wo man am besten Medizin studieren kann, gibt es immer Leute, die sich vor dem Medizinstudium im Ausland scheuen. Die Gründe sind verschieden und teils sehr persönlich. Leider sind einige Gründe gegen das Medizinstudium im Ausland aber auch keine echten Gründe, sondern basieren auf falschen Erwartungen oder mangelnden Informationen.

Grund genug, Dir an dieser Stelle die besten Gründe für ein Medizinstudium im Ausland zu nennen, die belegen, dass die Entscheidung, Medizin im Ausland zu studieren, eine großartige ist:


Keine Wartezeit

Grund 1: Ein Medizinstudium im Ausland ist ohne Wartezeit und ohne NC möglich



Natürlich weißt Du es bereits, aber wenn Du in Deutschland nicht ohne weiteres Medizin studieren kannst, beispielsweise weil Deine Abiturnote nicht gut genug ist, ist ein Medizinstudium im Ausland trotzdem problemlos möglich. Im Ausland kannst Du auf Basis eines Aufnahmetests zum Medizinstudium zugelassen werden und so bereits zum nächsten Wintersemester mit Deinem Medizinstudium beginnen. Deine Zusage bekommst Du meistens nach spätestens zwei Wochen. Du musst also nicht lange warten und hoffen, ob es mit Deinem Medizinstudium im Ausland klappt, sondern kannst zeitnah mit der Umsetzung Deines Traumes beginnen und das Medizinstudium direkt beginnen.


Erstklassige Ausbildung

Grund 2: Studiere Medizin im Ausland und erhalte eine erstklassige Ausbildung



Wenn es darum geht, was Du auf jeden Fall vom Medizinstudium im Ausland haben möchtest, ist es ohne Frage eine erstklassige Ausbildung. Du möchtest kleine Lerngruppen, eine perfekte Betreuung und die bestmöglichen Bedingungen. Das ist Dein gutes Recht und das sollst Du auch alles bekommen. Die Ausbildung, die Du während des Medizinstudiums in Tschechien oder beim Medizinstudium in der Slowakei bekommst, ist unter deutschen Kollegen als hochwertig anerkannt.


Unterstreiche Deine Ambition

Grund 3: Ein Medizinstudium im Ausland unterstreicht Deine Ambitionen



Du möchtest Ärztin oder Arzt werden, aber der Zugang zum Medizinstudium in Deutschland blieb Dir aufgrund von NC oder mangelnder Wartezeit verwehrt? Wie könntest Du Deine Ambitionen besser unterstreichen, als mit einem Medizinstudium im Ausland. Mit Sicherheit sind spätere Arbeitgeber nicht nur von Deinem Wissen, sondern auch von Deiner Motivation beeindruckt.


Sei Deiner Heimat nah

Grund 4: Medizin im Ausland zu studieren bedeutet nicht, weit weg von zu Hause zu sein



Wenn Du Dich für ein Medizinstudium im Ausland entscheidest, bist Du möglicherweise näher an der Heimat als Dir bewusst ist. Wenn Du zum Beispiel aus Bayern kommst, bist Du nach kurzer Fahrzeit beim Medizinstudium in Pilsen, Prag, Königgrätz (Hradec Kralove) oder beim Medizinstudium in Brünn (Brno). Höchstwahrscheinlich wären Studienorte in Norddeutschland weiter entfernt. Aber auch andere Studienorte, zum Beispiel beim Medizinstudium in der Slowakei, sind dank guter Anbindung näher an Deiner Heimat als Du auf den ersten Blick denkst. So gibt es zahlreiche Flugverbindungen, dank derer Du in kürzester Zeit wieder zu Hause sein kannst.


Erlebe fremde Kulturen

Grund 5: Beim Studium der Medizin im Ausland tauchst Du in andere Kulturen ein



Kulturen, die Du beim Medizinstudium in Tschechien oder dem Medizinstudium in der Slowakei auf den ersten Blick erlebst, werden Deinen gewohnten Traditionen vermutlich sehr nahekommen, sodass Du Dich nicht groß umstellen musst.
Wenn Du möchtest, kannst Du Deinen Horizont diesbezüglich jedoch problemlos erweitern und neben Medizin auch noch etwas für die Zeit nach dem Medizinstudium lernen.
So musst Du Dich nicht auf die Feste und Bräuche Tschechiens oder der Slowakei beschränken, sondern hast den Vorteil, dass Deine Kommilitoninnen und Kommilitonen aus zahlreichen anderen Ländern kommen, um auch Medizin im Ausland zu studieren. Sie bringen damit Ihre Sprachen, Kulturen und Bräuche mit an Deine medizinische Fakultät und Du kannst direkt davon profitieren.


Profitiere von niedrigen Lebenshaltungskosten

Grund 6: Profitiere beim Medizinstudium im Ausland von niedrigen Lebenshaltungskosten



Wenn Du Dich für ein Medizinstudium in Tschechien oder der Slowakei entscheidest, so ist dies mit Studiengebühren verbunden. Du hast aber die Möglichkeit, diese Gebühren, von denen Du während Deines Medizinstudiums direkt profitierst, zu reduzieren.
Außerdem erwarten Dich während des Medizinstudiums im Ausland wesentlich geringere Lebenshaltungskosten, als Du es vermutlich aus Deutschland gewöhnt bist. Aus diesem Grund kann es sein, dass Du zwar Medizin in Prag oder Medizin in Bratislava studierst, aber durch die günstigen Mieten unter dem Strich nicht mehr zahlst, als würdest Du Medizin in München oder Frankfurt studieren. So bleibt Dir häufiger die Möglichkeit, abends mit Deinen Kommilitoninnen und Kommilitonen wegzugehen.


Reise in andere Ort

Grund 7: Beim Medizinstudium im Ausland bist Du nicht auf Deinen Studienort beschränkt



Wenn Du Medizin in Prag studierst, gibt es vermutlich genug für Dich zu sehen. Viele Menschen beneiden Dich um den langen Aufenthalt in der Stadt. Aber selbst wenn Du alles gesehen hast, sind andere Orte nur einen Katzensprung entfernt. Besuche den Geheimtipp Olmütz (Olomouc), die Kulturhauptstadt Europas Pilsen oder das UNESCO Weltkulturerbe in Brünn (Brno). Natürlich kannst Du auch direkt in diesen Städten Medizin studieren und nur für ein Wochenende nach Prag fahren. Dank Deines Studentenausweises sind Bahnfahrten nochmal günstiger.
Und wenn es Dich in die Slowakei, zum Beispiel für ein Medizinstudium in Bratislava oder für ein Medizinstudium in Kaschau (Košice), führt, so sind Wien und Budapest oft angesteuerte Reiseziele unter Medizinstudentinnen und Medizinstudenten.


Nimm die Herausforderung an

Grund 8: Ein Medizinstudium im Ausland ist eine Herausforderung



Jedes Studium im Ausland, ein Medizinstudium im Ausland im Speziellen, ist eine Herausforderung. Das mag auf Dich nicht wie ein Vorteil klingen, ist aber sicher einer!
Du hast die Möglichkeit, während des Medizinstudiums im Ausland über Dich hinauszuwachsen und zu sehen was in Dir steckt. Natürlich hast Du anfangs Sorgen, dass es Probleme geben könnte, aber das ist ganz normal. Wenn Du Deine gewohnte Umgebung verlässt, musst Du Dich auf Veränderungen einstellen. Diese Veränderungen und vor allem Dein Umgang damit sind Teil des Erlebnisses.


Finde Freunde fürs Leben

Grund 9: Studiere Medizin im Ausland und schließe Freundschaften fürs Leben



Wenn Du Medizin im Ausland studierst, kommst Du schnell mit anderen Studentinnen und Studenten aus aller Herren Länder in Kontakt. Freundschaften, die hier geschlossen werden, halten oft lange über das Medizinstudium im Ausland hinaus und bringen Dir höchstwahrscheinlich auch später berufliche sowie private Verbindungen in die ganze Welt. So kannst Du zum Beispiel nach Deinem Medizinstudium in Tschechien oder der Slowakei für ein paar Monate in einem Krankenhaus in Skandinavien arbeiten und so das Sammeln beruflicher Erfahrung mit einer schönen Zeit in einem Land Deiner Wahl verbinden.


Wir freuen uns, wenn Dein Medizinstudium im Ausland mit medizin-in-europa.de beginnt



Ganz gleich, für welchen Ort Du Dich entscheidest, um Medizin im Ausland zu studieren, wir helfen Dir gern bei der Auswahl des perfekten Studienortes, der Vorbereitung und der Zulassung. Solltest Du sofort Fragen haben, findest hier Antworten auf häufige Fragen. Alternativ kannst Du hier Kontakt zu uns aufnehmen oder uns unter der +49 (0) 371 33 78 98 41 anrufen und kostenlos und unverbindlich Informationsmaterial zum Medizinstudium im Ausland von uns anfordern.

Dies ist ein Beitrag von Max.
Dies ist ein Beitrag von Max und behandelt die besten Gründe, um ein Medizinstudium im Ausland zu beginnen.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Studienort für Dich selbst und möchtest weitere Informationen zum Studium zum Beispiel in Prag?

Die wichtigsten Fakten zum Studium in Prag (Zweite Medizinische Fakultät) auf einen Blick:

Angebotene Studiengänge:
Humanmedizin

Studiengebühr Humanmedizin:
6.170 Euro/Semester*

Studienanfang:
zu jedem Wintersemester

Aufnahmetests für das Studienjahr 2020/2021:
26. Juli 2020 (in München)
Du hast spezielle Fragen zum Studium in Prag oder einem anderen Ort?

Weitere Beiträge
Medizinstudium in Bratislava - Mir gefällt es von Annabell

Nach dem Medizinstudium im Ausland - Approbation in Deutschland beantragen von Max

zur Übersicht.

Hinweis: Mit * gekennzeichnete Eurobeträge basieren auf Umrechnungen aus Landeswährungen und unterliegen Kursschwankungen. Die angezeigten Umrechnungen basieren auf dem Kurs vom 8. Juli 2020, 1 Euro entspricht 26,72 Tschechischen Kronen.