Hallo Studium...

Es sind noch immer Anmeldungen zum Wintersemester 2020/2021 möglich. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kontakt zu uns
Journal : Everything University!

Alles zum Medizinstudium im Ausland...

medizin-in-europa.de / Journal / Medizinstudium auf Englisch: Die Vorteile

Medizinstudium auf Englisch: Die Vorteile


Wenn es darum geht, ein Medizinstudium auf Englisch zu beginnen, stehen Bewerberinnen und Bewerber häufig vor der Frage, ob das sinnvoll ist. Wir werden gefragt, ob ein Medizinstudium auf Englisch Nach- oder Vorteile bringt, ob ein Medizinstudium auf Englisch leichter oder schwerer ist als ein Medizinstudium für sich oder ein Medizinstudium im Ausland im Speziellen.

Grund genug für uns, Dir Deine möglichen Ängste vor dem Medizinstudium auf Englisch zu nehmen, bzw. Dich in der Entscheidung zu bestärken, ein Medizinstudium auf Englisch zu beginnen.

Wenn Du überzeugt bist, dass ein Medizinstudium das Richtige für Dich ist, kann man Dir eigentlich schon einmal gratulieren. Ein Medizinstudium bietet Dir ein zeitweise forderndes, aber immer abwechslungsreiches Studium, welches Dir im Anschluss vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnet.

Wenn Du nicht die Möglichkeit hast, in Deutschland kostenfrei Medizin zu studieren, sei es, weil Dir aufgrund Deiner Abiturnote die Zulassung verweigert wird, hast Du die Möglichkeit, ein Medizinstudium im Ausland zu beginnen.

Hier denken wir, dass Du mit einem Medizinstudium in Tschechien oder einem Medizinstudium in der Slowakei eine erstklassige Wahl triffst, weil Du auf diese Weise eine hochkarätige Ausbildung in unmittelbarer Nähe zu Deutschland bekommen kannst. Wie Du die dabei anfallenden Studiengebühren reduzieren kannst, haben wir in einem anderen Artikel beschrieben. Darin findest Du auch Hinweise, warum die Studiengebühren, die für Dein Medizinstudium im Ausland anfallen, in vielen Fällen nicht ganz zu vermeiden sind, Dir aber auch während des Studiums sehr zugute kommen.

Wenn Du Dich also für ein Medizinstudium im Ausland entschieden hast, muss man Dir schon ein weiteres Mal gratulieren, da Du unter anderem von kleinen Lerngruppen und einer hohen Qualität Deiner Ausbildung profitieren wirst. Zahlreiche weitere Gründe für ein Medizinstudium im Ausland haben wir übrigens schon für Dich zusammengefasst.

Medizinstudium auf Englisch: Die richtige Wahl



Wenn Du also an diesem Punkt bist und Dir Gedanken machst, ob ein Medizinstudium auf Englisch das Richtige für Dich ist, lies weiter.
Zahlreiche frühere Medizinstudentinnen und Medizinstudenten und heutige Ärztinnen und Ärzte waren an einem ähnlichen Punkt, bevor sie sich für ein Medizinstudium auf Englisch entschieden haben.

Zu einer unterschwelligen Angst vor dem Studium als solches paart sich an diesem Punkt die Angst, ob bei einem Medizinstudium auf Englisch nicht alles noch viel schwerer wird also ohnehin schon. Wenn Du so viel lernen musst, während Deines Medizinstudiums, gerade am Anfang, wenn es um Chemie, Anatomie und Physiologie geht, ob es dann nicht unnötig schwer wird, Medizin auf Englisch zu studieren.

Hier können wir Dich beruhigen! Die vorklinischen Fächer werden nicht unnötig schwer, wenn Du Medizin auf Englisch studierst. Die besagten Fächer sind für sich nicht schwer, sondern werden durch ihre schiere Masse so anspruchsvoll. Die Unterrichtssprache hebt die Schwierigkeit hier für Dich nicht nochmal auf ein neues Niveau.

Hinzu kommt, dass die Begriffe, die Du während des Medizinstudiums lernen musst, fast immer aus dem Lateinischen abgeleitet sind. Zu Deinem Glück ist das aber auch der Fall, wenn Du Medizin auf Englisch studierst. Auch im englischen Sprachgebrauch basieren medizinische Fachbegriffe fast immer auf dem Lateinischen. Aus diesem Grund sind die Unterscheide zwischen den Begriffen in den allermeisten Fällen überschaubar. Oft sind die Unterschiede so gering, dass Du bei Fachbegriffen einfach zwischen beiden Sprachen wechseln kannst. Die tatsächlichen Unterschiede bei Fachbegriffen kannst Du auf wenige begrenzen.

Medizinstudium auf Englisch: Dein Englisch ist gut genug



Wir haben also geklärt, dass ein Medizinstudium auf Englisch durch die englische Sprache noch nicht schwieriger ist als ein Medizinstudium als solches. Bleibt zu klären, ob Du für ein Medizinstudium auf Englisch gut genug Englisch sprichst.

Und ohne Deine Ergebnisse aus dem TOEFL-Test zu kennen, können wir an dieser Stelle versichern, dass Du gut genug Englisch sprichst, um Medizin auf Englisch zu studieren. Da können wir uns so sicher sein, weil Du ein Abitur brauchst, um im Ausland Medizin auf Englisch studieren zu können. Mit Deinem Abitur sprichst Du in so gut wie allen Fällen gut genug Englisch, um auch Medizin studieren zu können. Wenn Du einen Auslandsaufenthalt oder eine Sprachreise vorweisen kannst,ist es sogar noch besser. Aber selbst dann, wenn Du anfangs noch ein paar Probleme hast, Vokabeln auf Anhieb zu finden oder die richtige Zeitform unregelmäßiger Verben zu bilden, ist das nicht schlimm. Sowas lernst Du im Zweifel schnell in den ersten Wochen des Medizinstudiums, wenn Du Dich mit Kommilitonen und Kommilitonen auf Englisch unterhältst.

Sollte es danach in der Prüfung tatsächlich mal ein sprachliches Problem geben, ist das auch kein Beinbruch. Denn Deine Prüfer bewerten nicht Dein Englisch, sondern Deine Inhalte. Ein Dozent, der seit vielen Jahren oder Jahrzehnten ein Fach unterrichtet, Dich das ganze Jahr im Kurs erlebt hat und Dich mündlich prüft, kann sehr wohl einschätzen, ob Du Dich aufgrund sprachlicher Probleme schwertust oder den Stoff tatsächlich nicht beherrschst.

Medizinstudium auf Englisch: Die Vorteile



Wir können also sagen, dass Dein Medizinstudium im Ausland auf Englisch nicht bedeutend schwieriger ist und dass Dein Englisch gut genug ist. Dann sollten wir an dieser Stelle die Vorteile klären, wenn Du Medizin auf Englisch studierst.

Nach einem Medizinstudium auf Englisch bist Du so gut aufgestellt, dass Du ohne weiteres im Ausland, vorrangig natürlich im englischsprachigen Ausland arbeiten kannst. Aber auch, wenn Du sagst, die USA oder das Vereinigte Königreich sind nichts für Dich, kannst Du bei einer Karriere in Deutschland stark profitieren, wenn Du zuvor Medizin auf Englisch studiert hast.

Viele Veröffentlichungen in der Medizin erreichen Dich heute zunächst in englischer Sprache und werden erst später oder gar nicht übersetzt. Wenn Du diese problemlos verstehen und erfassen kannst, bist Du im Vorteil. Noch besser ist es natürlich, wenn Du selbst Artikel veröffentlichen möchtest und dieses ohne großes Nachdenken auf Englisch tun kannst.

Und für den Fall, dass es während Deiner Krankenhauszeit mal einen Kongress im Ausland gibt, ist es eine schöne Möglichkeit, um zu unterstreichen, dass Du die richtige Kandidatin oder der richtige Kandidat für so einen Auslandsaufenthalt bist.

Du siehst also, dass es durchaus Vorteile mit sich bringt, Medizin auf Englisch zu studieren. Der Mehraufwand, der dem gegenübersteht, ist überschaubar, so dass Du mit einem Medizinstudium auf Englisch auf jeden Fall eine gute Wahl triffst.

Medizinstudium auf Englisch: Beginne Dein Studium mit uns



Wenn Du überzeugt bist, dass ein Medizinstudium auf Englisch das Richtige für Dich ist oder weitere Fragen zum Medizinstudium hast, nimm Kontakt zu uns auf. Du erreichst uns jederzeit telefonisch unter +49 (0) 371 33 78 98 41 sowie per WhatsApp oder über Kontakt.

Dies ist ein Beitrag von Max.
Dies ist ein Beitrag von Max und behandelt Antworten rund um das Thema Medizinstudium auf Englisch..

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Studienort für Dich selbst und möchtest weitere Informationen zum Studium zum Beispiel in Brünn?

Die wichtigsten Fakten zum Studium in Brünn auf einen Blick:

Angebotene Studiengänge:
Humanmedizin
Zahnmedizin

Studiengebühr Humanmedizin:
5.700 Euro/Semester*

Studiengebühr Zahnmedizin:
6.460 Euro/Semester*

Studienanfang:
zu jedem Wintersemester

Aufnahmetests für das Studienjahr 2020/2021:
leider noch nicht bekannt
Du hast spezielle Fragen zum Studium in Brünn oder einem anderen Ort?

Weitere Beiträge
Mein Medizinstudium in Pilsen: Das vierte Studienjahr von Vitus

Medizinstudium im Ausland: Die Kosten von Max

zur Übersicht.

Hinweis: Mit * gekennzeichnete Eurobeträge basieren auf Umrechnungen aus Landeswährungen und unterliegen Kursschwankungen. Die angezeigten Umrechnungen basieren auf dem Kurs vom 3. August 2020, 1 Euro entspricht 26,32 Tschechischen Kronen.